Rollsteig

Bereits vor der nie gebauten „Magnetschwebebahn“ gab für den Olympiapark Pläne für eine Transport-Röhre, die ebenfalls nie gebaut wurde. Von der U-Bahn zur Olympiahalle haben die Architekten um Prof. Behnisch einen Rollsteig geplant. Gebaut wurde er nie. Ein einzelnes Bauelement stand jahrelang zwischen U-Bahn und Eingang zur Olympiahalle Ost. Im Prinzip handelt es sich bei dem Rollsteig um eine kilometerlange, ebene Rolltreppe, wie man sie auch z.B. von Flughäfen kennt. Einziger Unterschied: Der Olympia-Rollsteig wäre in einer wettergeschützten Röhre und auf ca. 3m hohen Stelzen verlaufen.

Hier zu sehen sind nie veröffentlichte Fotos von vier Architektenmodellen in unterschiedlichen Maßstäben. Sie waren jahrelang eingelagert bei den Stadtwerken München im Archivraum Olympiastadion. Hier entstanden auch die Fotos. Die Modelle wurden später dem Münchner Stadtmuseum übergeben und sind heute dort eingelagert.

(c) olympiapark.info
(c) olympiapark.info
(c) olympiapark.info
(c) olympiapark.info
(c) olympiapark.info
(c) olympiapark.info
Author: TS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.