Die Fackel

Das Olympische Feuer wurde die 5.532km vom griechischen Olympia nach München nicht auf einer brennenden Fackel überbracht, sondern auf 6.000 Stück.

Bevor Günter Zahn am 26.August 1972 das Olympische Feuer im Münchner Olympiastadion entzündete, wurde es von tausenden Läufern von Olympia nach München getragen. Die Strecke ging über Athen, Thessaloniki, Istanbul, Warna, Bukarest, Timisoara, Belgrad, Budapest, Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck und Garmisch-Partenkirchen.

Jeder Läufer bekam dabei eine eigene Fackel und lief ein kleines Teilstück, oft nur ein paar hundert Meter. Die Fackel und die T-Shirts durften die Läufer:innen behalten. Das ist der Grund, warum es heute relativ viele davon zu kaufen gibt. Viele hier bei eBay Kleinanzeigen. Die Preise liegen meist zwischen 1.000€ und 2.000€.

Hersteller der Fackel war die Firma Krupp in Essen. Die Fackel besteht aus Edelstahl mit Gravur am Griff „München 1972“ und Olympische Ringe auf der einen und „Spiele der XX. Olympiade“ auf der anderen Seite. Das Symbol der Olympischen Spiele 1972, die „Spirale“ ist auf den grossen Teller geätzt. Höhe 73 cm. Durchmesser des großen Tellers 21,5 cm

Griff XX. Olympiade
Griff München 1972
Schaft (Flamme)
Teller mit Spirale
Verschlusskappe (Gaskartusche)
Fackel
Author: TS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.