Lagepläne

Ein Lageplan mit besonders detailgetreuer Abbildung zeigt, dass das Olympiadorf reich an Kunst, Brunnen, Spielplätzen und Freiflächen ist. Andere Pläne dienen der Orientierung für Besucher, die sich oftmals im Dorf verlieren.

Es gibt natürlich mehrere Pläne vom Olympiadorf. Bunte zum Orientieren (siehe unten), Reliefpläne fürs Regal (siehe unten) oder sehr detaillierte, von denen es sogar mehrere Varianten gibt. Einer zeigt zum Beispiel den genauen Verlauf der (ehemaligen) Müllschluckeranlage oder die Medialines sowie die Strecken der Fernwärmeleitungen.

Hier der so genannte „Lageplan“. Er ist einer der detailliertesten, da sich sogar die Geschosshöhen ablesen lassen. Ebenso sind die Brunnen und Spielanlagen geradezu vorbildlich in ihrer ursprünglichen und weitgehend noch vorhandenen Art und Weise dargestellt.

Ein besonders schöner Plan war 1972 in einem faltbaren Stadtplan der Stadt München als Zusatz vor dem Schutzumschlag zu finden. Er lässt sich wunderbar von Gästen zum Spazierengehen nutzen oder wenn Fremde mal nach dem Weg fragen. Hier ist er. Einmal in ganzer Pracht und einmal nur der Teil mit dem Olympischen Dorf – ein Klick auf das jeweilige Bild öffnet ihn im Vollbild.

Dieser kleine Reliefplan taucht hin und wieder bei eBay auf und erziehlt dort sagenhafte Preise teilweise um die 50€. Obwohl er wirklich hübsch und nett anzusehen ist, ist die ca DIN A5 große Kunststoffplatte das m.E. nicht wert.

Hier noch ein paar Details des großen Lageplans. Dieser Ausschnitt zeigt die rote Stadt, am westlichen Ende der Straßbergerstraße.

Hier das ehemalige „Frauendorf“, heute Studentendorf genannt.

Dieser Ausschnitt zeigt den Brunnen mit den versetzten Kästen am Ende des kleinen Kanals vom Nadisee.

Author: TS

1 thought on “Lagepläne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert