Medialines

Beim Einzug der ersten Bewohner des Olympiadorfes nach den Spielen gab es die wildesten Gerüchte, was denn wohl in den bunten Media Lines drinnen wäre.

Da wurde über Wasser oder Abwasser spekuliert, andere meinten das wäre vielleicht die berühmte Müllabsauganlage, von der man schon viel gehört hatte, aber nichts zu sehen bekam.

Die Wahrheit ist viel einfacher wie viele denken: Es ist NICHTS drin.

Diese 1,6 km langen Lines dienen ganz einfach der Orientierung und Strassenbeleuchtung. Die Farben helfen die richtige Strasse zu finden.

blau = Connollystrasse

grün = Nadistrasse

orange = Strassbergerstrasse

gelb = Helene-Mayer-Ring

Dann gibt es noch rote, die die Zugänge ins Dorf markieren und weisse, die an den grossen Plätzen angebracht sind. Zwischen den weissen waren früher Sonnensegel angebracht um die Leute vor Sonnenbrand zu schützen und es war eine Kühlung installiert, die kalte Luft im heissen Sommer auf die dort sitzenden Leute geblasen hat.

Währende den Olympischen Spielen waren neben den Leuchstoffröhren für die Beleuchtung noch Lautsprecher befestigt, mit denen Durchsagen für die Sportler gemacht werden konnten.

Author: UB

1 thought on “Medialines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.