Nationentafel

Wie im Schullandheim ging es im Olympischen Dorf zu. Jungen und Mädchen strikt getrennt. Aber nicht nur nach Geschlecht wurde unterteilt. Auch der Reisepaß war entscheidend. Das Olympiadorf war während der Olympischen Spiele, an denen 122 Nationen teilgenommen haben, streng in ein Männerdorf und ein Frauendorf unterteilt worden.

Das Männerdorf erstreckte sich über die Connollystrasse, Nadistrasse, Strassbergerstrasse und den Helene-Mayer-Ring. Das Frauendorf befand sich im heutigen Studentendorf in der Connollystrasse.

Im Männerdorf fanden 11.715 Sportler und Betreuer Platz, im Frauendorf 1.772 Sportlerinnen und Betreuerinnen. Das Olympische Dorf der Männer hatte 2.995 Appartements, in denen zwischen zwei und sieben Athleten Platz hatten. Im Frauendorf gab es 1.718 Appartements für je eine Sportlerin und neun Wohnungen für sechs Athletinnen.

Noch heute kann man auf der Nationentafel, die sich am südlichen Eingang des Olympiadorfes befindet, ablesen, welche Sportler*innen und Betreuer*innen aus welcher Nation in welchen Häusern bzw. Wohnungen gewohnt haben.

Die Trennung nach Nation war jedoch nicht dem kalten Krieg oder den Ost-West-Konflikten geschuldet. Vielmehr wollten die Mannschaften mit ihren Betreuern und Funktionären räumlich nah beieinander sein. Allerdings: Wären die Sportler bunt gemischt untergebracht worden, hätte das Attentat, das auf die israelische Mannschaft in der Connollystraße 31 verübt wurde, so nicht funktioniert.

Die neueste Entwicklung zur Nationentafel ist, dass anscheinend eine Erneuerung geplant ist. Die ODBG (Olympiadorf-Betrieb Beteiligungsgesellschaft mbH) schreibt in ihren Dorfmitteilungen vom Dezember 2020:

Unsere Gesellschafter haben sich entschieden, die Nationentafel beim südlichen Eingang in das Dorf erneuern zu lassen. Mittlerweile wurde die denkmalrechtliche Genehmigung erteilt und es entstand ein Angebot. In den nächsten Monaten kann also mit dem neuhergestellten Schild gerechnet werden.

Author: UB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.